St. Peter Rückblick
Home



buttonStella Natalis 2017
buttonBach h-Moll Messe 2017
buttonWeihnachten 2016
buttonNacht der Chöre 2016
buttonCäcilienmesse 2015
buttonSommerkonzert 2015
buttonWeihnachten 2014 "LUX"
buttonSommerkonzert 2014
buttonHändel Messias 2014
weiterWeihnachten 2012
weiterKulturnacht 2012
buttonDvorak Stabat Mater 2012
weiterWeihnachten 2011
weiterLobgesang 2011
weiterJenkins Requiem 2011
auswählenVenez. Weihnacht 2010
auswählenLange Musiknacht 2010
Matthäuspassion 2010
Weihnachten 2009
Carmina Burana 2009
buttonklTanz
buttonklOrff Sprechstücke
buttonklFarbenspiele
buttonklInterpreten
buttonklApplaus und Zugabe
buttonklGeneralprobe
Passionskonzert 2009
  Weihnachten 2008
  Brahms Requiem 2008
  Brahms-Nacht 2008
  Weihnachten 2007
  Italienische Nacht 2007
  Passionskonzert 2007
  Magnificat 2006
Mozart heiter 2006
  Passionskonzert 2006
  Die Schöpfung 2005
  Magnifikate 2005
  Brahms 2004
  Elias Nov. 2003
  Mozart Requiem 2002




  

Kontakt
Carmina Burana von Carl Orff am 24. Juli 2009
Fotoimpressionen von den Solisten
 

Piano Andrea Traber und Piano Herr Stork

Hier kann das Publikum den Pianisten auf die Finger schauen.
Andrea Traber und Tobias Stork bringt das nicht aus der Ruhe. An ihren Flügeln sind sie die Meister, und sie sind perfekt aufeinander eingespielt.

 

Pianisten und Oratorienchor Heimstetten

Die beiden Pianisten haben den vollen Überblick und den Chor immer im Auge.

Andrea Traber (links am Flügel) und Tobias Stork (rechts).

 

Kinderchor

Ein aufregendes Ereignis für die Kleinen: Der erste öffentliche Auftritt der Kinderchöre Heimstetten und Hörlkofen.

Die Zuhörer waren begeistert über die stimmliche Präsenz der Buben und Mädchen und ihre außerordentliche Disziplin.

Mit ihnen zusammen wurde die Carmina besonders lebendig, frisch und jung.

 

Manuela Schmid, Sopran

Manuela Schmids glasklarer Sopran findet, wie man sieht, nicht nur Bewunderer unter den erwachsenen Zuhörern, auch die Kleinen vom Kinderchor lauschen gebannt ihrem Gesang.

Zum Hinschmelzen schön die Arie: "In truitina" (Unentschieden)

 

  In truitina
Auf des Herzens unentschiedener Waage
schwanken widerstrebend
Scham und liebendes Verlangen.
Doch ich wähle, was ich sehe,
biete meinen Hals dem Joch,
Trete unters Joch, das doch so süß.
 

Wolfgang Hansjakob  Bariton

Niemand hätte die Tavernen-Lieder wohl besser präsentieren können als der Bariton Wolfgang Hansjakob. Hinreißend komisch und mit viel Temperament zeigte er, was seine Stimme drauf hat. Und was sie drauf hat! Sein schauspielerisches Talent obendrein gab den Stücken noch eine besondere Würze.

 
 

Gustavo Sanchez

Großes Mitleid konnte man mit diesem gebratenen Schwan haben. Gustavo Sanchez sang die Arie "Olim lacus colueram" (einst schwamm ich auf den Seen umher) so überzeugend, dass jeder ihn gerne getröstet hätte. Wut, Empörung und verletzten Stolz, die er da schrill aus Kehle und Bauch ließ, konnte wirklich niemanden kalt lassen.

   
  Andreas Langanki und sein Schlagwerk-Ensemble
  Sie gaben hier sprichwörtlich den Ton an: Andreas Langanki und sein Schlagwerk-Ensemble.
   
   
  Fotos: Willi Schabmair
 

 

 

Impressum