St. Peter Rückblick
Home



buttonBach h-Moll Messe 2017
buttonWeihnachten 2016
buttonNacht der Chöre 2016
buttonCäcilienmesse 2015
buttonSommerkonzert 2015
buttonWeihnachten 2014 "LUX"
buttonSommerkonzert 2014
buttonHändel Messias 2014
weiterWeihnachten 2012
weiterKulturnacht 2012
buttonDvorak Stabat Mater 2012
weiterWeihnachten 2011
auswählenMatthäuspassion 2010
Weihnachten 2009
  Carmina Burana 2009
Passionskonzert 2009
  Weihnachten 2008
  Brahms Requiem 2008
  Brahms-Nacht 2008
  Weihnachten 2007
  Italienische Nacht 2007
  Passionskonzert 2007
  Magnificat 2006
Mozart heiter 2006
  Passionskonzert 2006
  Die Schöpfung 2005
  Magnifikate 2005
  Brahms 2004
  Elias Nov. 2003
  Mozart Requiem 2002




  

Kontakt
  "Requiem" von Karl Jenkins am 16. April 2011
linie

jap. Haiku im Requiem von Karl Jenkins

   
  Hoffnung japanischHoffnung.
Während der Proben zu Jenkins' Totenmesse, dem "Requiem", mit japanischen Haikus, die von Tod und Vergehen handeln, bekam dieses Werk plötzlich eine erschreckende Aktualität, und so widmete der Oratorienchor das Requiem den vielen Toten des Erdbebens in Japan und setzte die japanischen Schriftzeichen für "Hoffnung" auf das Konzertplakat.
  Programmfolge
blank
 

button"Palladio" von Karl Jenkins für Celli, Bratschen, Violinen und Kontrabass

  buttonJapanische Totenklage für Shakuhachi (Bambusflöte)
  button"Requiem" von Karl Jenkins für Chor und Orchester
blank (Harfe, Streicher, Daiku- und Rahmentrommeln, div. Percussion-Instrumente)
   
  tanzensemble
  Die Vergänglichkeit von Mensch und Natur von den Frauen des Oratorienchors in den japanischen Haikus besungen und anmutig visualisiert von den jungen Tänzerinnen des "Tanzprojekts Schollbach" unter der Leitung von Julia Gampl.
   
  tanzensemble
   
  schlagwerk
  Das Schlagwerk-Ensemble Werner Hofmeister
   
  sopraneBambusflöte
  "Pie Jesu" aus dem "Requiem". Berührend von zwei wunderbaren Sopranen vorgetragen:
Manuela Schmid und Lukas Gehrmann. Rechts: Fritz Nagel spielt auf der Shakuhachi
(Bambusflöte) die "Totenklage" und begleitet mit seinem Instrument die Haikus.
   
  Oratorienchor Heimstetten singt Karl Jenkins Requiem
  Der Oratorienchor mit Orchester am Ende des "Requiems" von Karl Jenkins
   
 

Die dreizehn Sätze des Requiems mit den fünf Haikus:

1 Introitus: Requiem aeternam/ Kyrie eleison
2 Dies irae
3 hana to mishi (The snow of yesterday) - Haiku

hana to mishi The snow of yesterday Der Schnee von gestern,
yuki wa kinouzo that fell like cherry blossoms der wie Kirschblüten fiel,
moto no mizu is water once again ist wieder zu Wasser geworden.
4 Rex tremendae
5 Confutatis
6 Kokoro kara (From deep in my heart) - Haiku
Kokoro kara From deep in my heart Aus tiefstem Inneren
yuki utsukushi ya how beautiful the snow Wie wunderschön sind
nishi no kumo clouds in the west die Schneewolken im Westen
7 Lacrimosa
8 hitodama de (Now as a spirit) - Haiku
hitodama de Now as a spirit Als Geist werde
yukuki sanjiya I shall roam ich nun umherschweifen
natsu no hara the summer fields in den Sommerfeldern.
9 Pie Jesu
10 tsuki mo mite (Having seen the moon) - Haiku / Benedictus
tsuki mo mite Having seen the moon Nachdem ich den Mond gesehen habe,
ware wa konoyowo even I take leave of the life nehme sogar ich Abschied von diesem Leben
kashiku kana with a blessing mit einem Segen .
11 Lux aeterna
12 mamede iyo (Farewell) - Haiku / Agnus Dei
mamede iyo I pass Lebt wohl! Ich gehe,
miwa nara washino as all things do wie es alle Dinge tun,
kusa no tsuyu like dew on the grass wie Tau auf dem Gras.
13 In paradisum
 

 

 

  Fotos: Willi Schabmair
 

 

 

Impressum