St. Peter Rückblick
Home



buttonStella Natalis 2017
buttonBach h-Moll Messe 2017
buttonWeihnachten 2016
buttonNacht der Chöre 2016
buttonCäcilienmesse 2015
buttonSommerkonzert 2015
buttonWeihnachten 2014 "LUX"
buttonSommerkonzert 2014
buttonHändel Messias 2014
weiterWeihnachten 2012
weiterKulturnacht 2012
buttonDvorak Stabat Mater 2012
auswählenWeihnachten 2011
auswählenMatthäuspassion 2010
Weihnachten 2009
  Carmina Burana 2009
Passionskonzert 2009
  Weihnachten 2008
  Brahms Requiem 2008
  Brahms-Nacht 2008
  Weihnachten 2007
  Italienische Nacht 2007
  Passionskonzert 2007
  Magnificat 2006
Mozart heiter 2006
  Passionskonzert 2006
  Die Schöpfung 2005
  Magnifikate 2005
  Brahms 2004
  Elias Nov. 2003
  Mozart Requiem 2002




  

Kontakt
  Weihnachtskonzert am 18. Dezember 2011
Fotoimpressionen
   
Oratorienchor Heimstetten acapella
  "Warum toben die Heiden", Motette von F. Mendelssohn Bartholdy für Doppelchor a capella.
blank
 

Warum toben die Heiden und die Leute reden so vergeblich?
Die Könige im Lande lehnen sich auf, und die Herrn rathschlagen miteinander
wider den Herrn und seine Gesalbten. Lasst uns zerreissen ihre Bande.

Aber der im Himmel wohnet, lachet ihrer, und der Herr spottet ihrer.
Er wird einst mit ihnen reden in seinem Zorn und mit seinem Grimm
wird er sie erschrecken.

Aber ich habe meinen König eingesetzt auf meinem heiligen Berge Zion.
Ich will von einer solchen Weise predigen, dass der Herr zu mir gesagt hat:
Du bist mein Sohn, heute hab ich dich gezeugte; heische vor mir, so will ich
dir die Heiden zum Erbe geben und der Welt Ende zum Eigenthum. <...>

blank
  Oratorienchor Chor 1 vom Doppelchor
  Vierstimmiger Chor 1 vom Doppelchor
  Vierstimmiger Chor 2 vom Doppelchor
  Vierstimmiger Chor 2 vom Doppelchor
  Doppelchor Detail
  Wenn das Jesuskind ins Spiel kommt, werden die Heiden sanft.
  Altistinnen vom Oratorienchor küssen singend das Jesuskind
 

Man sieht es den Damen förmlich an, wie sie dem Jesuskind eins auf die Backe drücken.

"Küsset den Sohn, dass er nicht zürne und ihr umkommet auf dem Wege, denn
sein Zorn wird bald anbrennen. Aber wohl allen, die auf ihn trauen."
Der Zorn der Heiden scheint besiegt.

  Oratorienchor Heimstetten acapella
  Der Oratorienchor nochmal a capella: "O magnum mysterium" von Lauridsen, "Totus tuus"
von Gorecki und "The London Services" von Herbert Howells
blank
 

O magnum mysterium, et admirabile sacramentum,
ut animalia viderent Dominum natum,
jacentem in presepio. Beata Virgo, cujus viscera
meruerunt portare Dominum Christum. Alleluja.

blank
  Oratorienchor Händel Messias
  Warten auf den "Messias". Die Dirigentin fehlt noch.
  Oratorienchor singt Händel Messias
  "Der Messias" von Händel - Weihnachtsteil. Der Oratorienchor mit Orchesterensemble
und den Solistinnen Manuela Schmid, Sopran und Anja Bier, Alt
  Peter Gampl an der Orgel
  An der Kastenorgel Peter Gampl.
 
  Jannik Harneit, Tenor und Wolfgang Hansjakob, Bariton
 
  Applaus für den Oratorienchor, das Orchester, die Solisten und die Leiterin Christine Gampl.
  Applaus am Ende des Konzerts
  Jannik Harneit, Manuela Schmid, Christine Gampl, Anja Bier, Wolfgang Hansjakob.
   
  Fotos: Peter Nehls
 

 

Impressum